Chronik

Der in Frankfurt geborene Georg Lorentz  wurde durch den Krieg nach Udenhausen verschlagen und war 1950 Gründer der Firma Bauernbrotbäckerei Georg Lorentz. Nachdem seine Frau Elisabeth im Udenhausener Backhaus das Brot nach altem Rezept gebacken hatte, tauschte er das Brot in Frankfurt gegen Dinge ein, die hier im Dorf gebraucht wurden. Nach einiger Zeit wurde die Nachfrage so groß, dass eine eigene Backstube mit Backofen, wie im Udenhausener Backhaus, gebaut wurde.

Im Zuge des allgemeinen Aufschwungs wurde der Bedarf an Brot größer, deshalb musste immer wieder ausgebaut und vergrößert werden.

Im Jahr 1987 stand eine Umfirmierung an, aus der Bauernbrotbäckerei Georg Lorentz, Inh. Doris Deistler, wurde die Udenhausener Bauernbrot GmbH. Obwohl man sich zum Ziele gesetzt hat die alte Backtradition beizubehalten, verschloss man sich nicht den aktuellen Trends. Man nahm neue Brotsorten ins Sortiment und entwickelte zusammen mit der Firma Blütenkranz Naturkorn aus Wehrheim ein Bio-Brot Sortiment.

Mittlerweile hat die Firma 10 Mitarbeiter und arbeitet von Montags bis Freitags im 2-Schicht Betrieb.

Ab dem 01.01.2001 wurde der Betrieb an die Tochter Edith Appel geb. Deistler weiter gegeben. Auch in der 3. Generation hat sie sich zum Ziel gesetzt die alte Backtradition aufrecht zu erhalten und das Unternehmen zusammen mit ihrem Ehemann Martin Appel erfolgreich weiter zu führen.